Arbeits- und Beschäftigungsangebote für Menschen mit Behinderung

Die Nieder-Ramstädter Diakonie bietet in ihren drei anerkannten Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) und in ihren Tagesstätten an insgesamt sechs verschiedenen Standorten eine große Bandbreite unterschiedlicher Arbeits- und Beschäftigungsangebote für Menschen mit Behinderung an.

Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Wir setzen uns dafür ein, dass möglichst viele der derzeit rund 600 Beschäftigten nahe am ersten Arbeitsmarkt oder innerhalb des ersten Arbeitsmarktes tätig sein können.
In unserem Berufsbildungsbereich, der den Einstieg ins Berufsleben nach der Schulzeit ermöglicht, können junge Erwachsene mehrere Berufsfelder kennenlernen und so ihre Stärken und Interessen erfahren. Alle Arbeitsangebote werden individualisiert gestaltet, d.h. jeder Mensch erhält die nötigen Hilfsmittel, um seine Fähigkeiten möglichst weit entfalten zu können. Viele Produktionsmittel werden von unseren Mitarbeitern selbst konstruiert oder so verändert, dass Menschen mit Behinderung selbständig und sicher damit arbeiten können.

Tagesstätten

Tagesstätten

Die Tagesstätten der Nieder-Ramstädter Diakonie bieten Menschen, die nicht oder noch nicht in der Lage sind, die Werkstatt zu besuchen, die Teilhabe am gesellschaftlichen und sozialen Leben, Bildung und Hilfe zum Erwerb praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten.
Unsere Tagesstätten stehen offen für externe Nutzer und für Menschen, die in den Häusern der Nieder-Ramstädter Diakonie leben. Eine Aufnahme ist ab der Schulentlassung möglich.

 
Druckansicht
Logo Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

Bodelschwinghweg 5   -   64367 Mühltal   -   Tel.: (06151) 149-0   -   Fax: (06151) 144117   -   E-Mail Info@nrd-online.de